Anwendungsgebiete für Slim Fit Muffins

Die 4-Tage-Kur
• 2-4 Kilo Gewichtsverlust
• Schnell, effizient und ohne Jo-Jo Effekt
• Perfekt versorgt! Enthält alles, was der Körper braucht – und schmeckt!
• 100% natürlich! Ohne Zusatzstoffe
• Optimal abgestimmt! Viel Protein, wenig Kohlenhydrate


Für Sportler
• reichhaltiges Frühstück und Mittagessen
• ab 14 Uhr 4 Muffins alle 90 Minuten essen
• getestet von Profisportlern – 1,2 Kilo Verlust von reinem Körperfett


Für alle die viel im Auto oder im Büro sitzen
• als gesunder Snack für zwischendurch


Für Kinder
• als gesunde Jause
• bringt Energie und viele Nährstoffe – macht daher nicht müde
• höhere Konzentrationsfähigkeit


Als Mahlzeitenersatz
• Mittag - oder Abendessen durch Muffins ersetzen
• kann die Mahlzeiten von 11 - 14 Uhr oder von 17 - 20 Uhr ersetzen


Um das gewünschte Gewicht und die neue tolle Figur zu halten
• wöchentlich einen Muffin Tag einlegen

Anwendungsgebiete für Mandel-Öl

Anwendungsgebiete für Mandel-Öl

Äußerliche Anwendungsmöglichkeiten:
• bei trockener Haut
• für Säuglingen und Kleinkindern
• gegen Schwangerschaftsstreifen
• gegen Hautprobleme (trockene Haut, gegen Falten, gegen Akne, gegen Neurodermitis)
• für die Pflege von Haaren und Nägeln
• als Badezusatz
• für Massagen (als Basisöl)
• für die Aromatherapie (als Basisöl)

In der Küche:
• zum Backen
• zum Garnieren von Salaten oder Fisch
• Müsli
• Smoothies
• als Zugabe bei frisch gepressten Säften



Rezept für Narbenöl
Für eine schönere Wundheilung und gegen Vernarbung, sei es nach Unfällen, kosmetischen oder chirurgischen Eingriffen.

Zutaten:
• 0,5 ml ätherisches Strohblumenöl
• 15 ml Hagebuttenkernöl
• 15 ml Mandelöl

Herstellung:
Zutaten zusammen verrühren, fertig.



Gesichtsmaske mit Mandelöl gegen Falten
Zutaten:
• 1 Esslöffel Mandelöl
• ½ Esslöffel Honig

Herstellung:
Geben Sie die beiden Zutaten in eine Schüssel und mischen Sie sie solange, bis Sie eine homogene, streichfähige Masse erhalten. Dann tragen Sie die Maske auf Ihre Haut auf. Sparen Sie die Mund- und die Augenpartie dabei aus. Lassen Sie die Gesichtsmaske circa 20 Minuten einwirken und waschen Sie sie anschließend mit reichlich lauwarmem Wasser ab.



Antifaltencreme mit Mandelöl
Zutaten:
• 2 Teelöffel Vaseline aus der Apotheke
• 1 Teelöffel Honig
• 1 Eigelb
• 1 Esslöffel Mandelöl

Herstellung und Anwendung:
Geben Sie die Vaseline in ein Schüssel und erhitzen Sie sie im Wasserbad. Sobald die Vaseline flüssig ist, nehmen Sie die Schüssel aus dem heißen Wasser und fügen die übrigen Zutaten bei. Vermischen Sie nun alles, bis eine homogene, streichfähige Masse entstanden ist. Tragen Sie die fertige Creme mit kreisenden Bewegungen auf und lassen Sie sie circa 30 Minuten einwirken. Danach entfernen Sie die Reste mit einem lauwarmen feuchten Tuch. Falls Sie von der Creme etwas übrig haben, sollten Sie sie im Kühlschrank aufbewahren. Länger als einen Tag sollten Sie die selbst gemachte Creme gegen Falten jedoch nicht lagern, daher am besten frisch zubereiten.

Mandel-Öl in der Küche
Smoothie mit Goji Beeren
Zutaten:
• 30g Goji Beeren
• 100ml frisch gepresster Orangensaft
• 100g gefrorene Beeren, egal welcher Art
• 1 TL Mandelöl

Herstellung:
Alle Zutaten im Mixer für circa 30 Sekunden pürieren bis alles cremig ist. Durch die gefrorenen Beeren ist der Smoothie kühl und erfrischend.



Überbackene Parmesan-Zucchini
Zutaten:
• 4 Zucchini
• 1 kleine Schalotte
• 2 EL Olivenöl
• 40 g Semmelbrösel
• 1 Ei
• 50 g geriebener Parmesan
• 1 Msp. Muskatnuss
• Pfeffer Salz
• 1 Tropfen Mandelöl nach Belieben
• 2 kleine Zucchini zum Belegen

Zubereitung:
• In einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen. Zucchini putzen und im kochendem Wasser vorgaren. Herausnehmen, in einer Schüssel mit kaltem Wasser etwas abkühlen lassen.
• Zucchini halbieren, das Fruchtfleisch bis auf einen etwa ½ cm dicken Rand herauslösen. Zucchinihälften leicht salzen und mit der Schnittfläche nach unten auf dem Küchenpapier abtropfen lassen.
• Schalotten schälen und abtropfen lassen. 1 El Öl in die Pfanne geben und die Schalotten bei schwacher Hitze darin andünsten. Semmelbrösel dazugeben, alles goldgelb braten.
• Den Ofen auf 200°C vorheizen. Das Fruchtfleisch der Zucchini mit den gerösteten Semmelbröseln und der Schalotte in eine Schüssel geben und verrühren. Ei und Parmesan hinzufügen und alles gut vermischen. Eventuell noch Semmelbrösel hinzugeben, bis eine feste Masse entsteht. Mit Muskat, Pfeffer und Salz würzen. Nach Belieben mit Mandelöl verfeinern.
• Zucchinihälften mit der Massen füllen und jeweils 2-3 Butterflöckchen auf der Füllung verteilen. Die kleine Zucchini waschen, putzen und in dünne Scheiben schneiden, dachziegelartig auf die Füllung legen.
• Eine flache ofenfeste Form mit dem restlichen Öl fetten, gefülltes Gemüse hineinlegen und im Ofen (Gas 2-3; Umluft 180°C) in etwa 25 Minuten backen. Eventuell abkühlen lassen.



Seeteufel in Parmaschinken mit Rapunzel
Zutaten:
• 500 g Seeteufelfilet
• 2 EL Zitronensaft
• 2 EL Weißweinessig
• ½ TL mittelscharfer Senf
• Salz
• Pfeffer aus der Mühle
• 1 Msp. Zucker
• 2 EL Mandelöl
• 250 g Feldsalat
• 200 g Parmaschinken in dünnen Scheiben
• Küchengarn
• Öl zum Braten

Zubereitung:
• Das Seeteufelfilet waschen, trocken tupfen und mit Zitronensaft beträufeln. Zugedeckt etwa 10 Minuten ziehen lassen. Inzwischen aus Essig, Senf, Salz, Pfeffer, Zucker und Öl ein Salatdressing rühren. Den Salat putzen, waschen und trocken schleudern.
• Den Fisch erneut trocken tupfen. Den Parmaschinken auf einer Folie leicht überlappend flächig auslegen, das Seeteufelfilet darauf legen und mithilfe der Folie komplett in den Schinken einrollen. Die Folie entfernen; die Fisch-Schinken-Rolle ggf. mit Küchengarn binden, sodass sie nicht aufgeht. Das Öl erhitzen, die Fischrolle darin bei mittlerer Hitze rundherum je nach Dicke etwa 10-12 Minuten braten (sie soll nur leicht bräunen!).
• Den Salat mit dem Dressing marinieren und auf Tellern verteilen. Die Fischrolle in 3 cm dicke Scheiben schneiden und auf dem Salat anrichten. Mit Pfeffer übermahlen.



Brombeer-Schichtdessert
Zutaten:
• 400 g Brombeere
• 40 ml Cassis
• 50 g Zucker
• 1 Orange Saft
• 1 Handvoll Basilikum
• 60 g Mandelkerne geschält
• 1 EL Puderzucker
• 2 EL Mandelöl
• 1 EL Zitronensaft
• 200 g Mascarpone
• 2 EL Vanillezucker
• 150 ml Schlagsahne
• 1 Päckchen Sahnesteif
• 24 Löffelbiskuits

Zubereitung:
• Die Brombeeren waschen, putzen und gut abtropfen lassen. Etwa die Hälfte mit einer Gabel fein zerdrücken. In einem kleinen Topf mit dem Likör, dem Zucker und dem Orangensaft aufkochen lassen. Von der Hitze nehmen und abkühlen lassen.
• Für das süße Pesto das Basilikum abbrausen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen. Einige zum Garnieren beiseitelegen, den Rest mit den Mandeln, dem Puderzucker, dem Öl und dem Zitronensaft fein pürieren.
• Den Mascarpone mit dem Vanillezucker cremig rühren. Die Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen und unter die Mascarponecreme heben.
• Je 3 Löffelbiskuits auf die Teller legen und mit etwas Brombeersauce tränken. Darauf ein paar Brombeeren setzen und die Hälfte der Creme darüber geben. Mit etwas Pesto beträufeln. Wieder 3 Biskuits darauf legen, mit Sauce tränken, die Creme darüber geben, mit übrigen Sauce und Pesto beträufeln und mit den restlichen Brombeeren garnieren. Mit Basilikumblättern garniert servieren.



Fruchtiges Dressing mit Mandelöl
Zutaten:
• 125 g Rotes Johannisbeergelee
• 100 ml Orangensaft
• 2-3 EL Dijonsenf
• 5 EL Mandelöl
• Meersalz
• schwarzer Pfeffer aus der Mühle
• Cayennepfeffer

Zubereitung:
Johannisbeergelee, Orangensaft und Senf mit dem Pürierstab glatt pürieren. Während des Mixens das Mandelöl nach und nach zugeben, bis eine glatte Emulsion entstanden ist. Mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer würzen.
Tipp: Passt hervorragend zu Romanasalat, Feldsalat und Ziegenfrischkäse.



Rezept für Feldsalat mit Mandelöl
Zutaten Feldsalat:
• 300 g Feldsalat, geputzt
• 6 EL Mandelöl
• 4 EL Aceto Balsamico di Modena IGP
• Meersalz
• Schwarzer Pfeffer
• 1 Schalotte, in feine Würfel geschnitten
• 1 EL Rohrohrzucker
• 1 Baguettestange
• 1 EL Olivenöl
• 1 kg Hokkaidokürbis, in Würfel geschnitten

Zutaten Feldsalat:
• 1 l Wasser
• 125 ml Rotweinessig
• 300 ml Weißweinessig
• 200 g Rohrohrzucker
• 1 Chili, entkernt und geschnitten
• 10 g Senfkörner
• 20 g Schwarzer Pfeffer, ganz
• 1 Nelke
• 2 Lorbeerblätter
• Meersalz

Zubereitung:
Dressing aus Balsamico, Salz, Pfeffer, Schalotten und Zucker verrühren. Nach und nach das Mandelöl hinzufügen. Die Baguettestange der Länge nach in Scheiben schneiden. Mit Olivenöl bestreichen, um ein Metallgefäß wickeln und bei 180 °C ca. 10 Minuten backen. Alle Zutaten für die Kürbismarinade zusammen aufkochen, Kürbis hinzugeben, so dass alles bedeckt ist. Nochmals aufkochen und 5 Minuten sieden lassen. Mit Salz würzen und in der Marinade auskühlen lassen. Feldsalat mit dem Dressing anmachen, in den Baguette-Croûtonmantel geben und mit Kürbisstücken umlegen.

Anwendungsgebiete für entöltes Mandel-Mehl

Anwendungsgebiete für entöltes Mandel-Mehl

Äußerliche Anwendungsmöglichkeiten:
Für die grundlegende Reinigung von Gesicht und Körper ist Mandelkleie empfehlenswert. Als reines Mandel-Mehl, in Kombination mit Sesam und Honig oder als fertiges Gemisch mit Mandelöl ist es ideal für die Hautpflege.

In der Küche:
• zum Backen (Kuchen, Pizza, Brot, etc…)
• zum eindicken von Saucen
• Smoothies

Mit Mandel-Mehl backen
Wer mit Mandel-Mehl backen möchte, muss auf einiges achten. Mandel-Mehl enthält kein Gluten und somit auch kein Bindemittel. Dies ist natürlich bei der Teigbearbeitung schwierig, und aus diesem Grund muss mehr Flüssigkeit zugegeben werden. In der Regel reichen etwa 5 bis 10 Prozent mehr Wasser aus.

Bei Hefeteigrezepten hingegen kann nicht die komplette Weizenmehlmenge durch das Mandel-Mehl ersetzt werden. Hierbei dürfen höchsten 20 Prozent Weizenmehl durch Mandel-Mehl ersetzt werden. Denn gerade das Gluten ist für das Aufgehen der Hefe verantwortlich und darf somit nicht fehlen. Mittlerweile gibt es allerdings auch zahlreiche Hefeteigrezepte, die dennoch glutenfrei sind.



Pizzateig mit Mandel-Mehl
Zutaten:
• ca. 250g Mozzarella
• 1 Esslöffel Frischkäse cremig und vollfett
• ca.130 Gramm Mandel-Mehl entölt
• 2 mittelgroße Eier
• 0.25 Teelöffel Salz
• 1 Teelöffel italienische Kräuter
• 5 Esslöffel Tomatensoße
• 100 Gramm geriebener Käse grobe Angabe, nach Geschmack
• Gemüse nach Belieben, z.B. Pilze, Oliven
• gekochter Schinken nach Belieben

Zubereitung:
Für den Teig die Mozzarellakugeln in kleine Würfel schneiden. Mit dem Frischkäse in einen Topf geben und vorsichtig erwärmen. Etwa 5 Minuten bei mittlerer Hitze schmelzen lassen, zwischendurch immer wieder rühren. Den Backofen auf 230 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Mandel-Mehl mit Eiern, Salz und Kräutern in eine Schüssel geben. Geschmolzenen Käse dazu und mit dem Handmixer verkneten. Der Teig ist recht klebrig und feucht (und soll auch so sein), eventuell noch 1-2 EL Mandel-Mehl zugeben. Ein Blech mit Backpapier auslegen. Den Teig mit einem Löffel oder Teigschaber zu einem runden, großen und dünnen Fladen auf das Blech formen. 10 Minuten vorbacken.

Die Zutaten für den Belag vorbereiten bzw. klein schneiden. Vorgebackenen Boden wenden bzw. stürzen, mit Tomatensoße bestreichen, mit Belag und Käse bestreuen. Nochmals ca. 10 Minuten backen.



Glutenfreies Brot mit Mandel-Mehl und Leinsamen
Zutaten:
• 200 g Leinsamenmehl
• 100 g Mandel-Mehl entölt
• 1 Hefewürfel frisch
• 1,5 TL Salz
• 1 TL Flohsamenschalenpulver
• 300 ml lauwarmes Wasser
• 1 EL Sonnenblumenkerne

Zubereitung:
• Leinsamenmehl, Mandel-Mehl, Hefe, Salz und Flohsamenschalenpulver in einer Schüssel vermengen
• Nach und nach das lauwarme Wasser dazu geben und den Teig gut durchkneten
• Ein Backblech mit Papier belegen und darauf einen Brotlaib formen
• Das Brot mit einem feuchten Küchentuch bedecken und für 30 Min. an einem warmen Ort gehen lassen (z.B. Backofen auf sehr niedriger Stufe)
• Nun nehmen Sie das Küchentuch weg und bestreuen das Brot mit Sonnenblumenkernen
• Gebacken wird es für 55 Min. bei 180 Grad Ober-/ Unterhitze. Anschließend kurz abkühlen lassen und genießen



Mandel-Sesam-Brot
Zutaten:
• Kastenform 20 × 12 cm
• 500 g Magerquark
• 4 Eier
• 150 g Mandel-Mehl Bio Low Carb
• 100 g Leinsamen
• 60 g Sesam
• 1 TL Salz

Zubereitung:
Eier und Quark gleichmäßig vermengen. Leinsamen, Mandel-Mehl, Salz und 2/3 der Sesamsamen in die Quark-Ei-Masse (ideal mit einem Knethaken) rühren bis ein einheitlicher Teig entsteht. Die Teigmasse in eine eingefettete Brotbackform geben, mit den restlichen Sesamkörnern bestreuen und im Ofen bei 160° ca. 75 min backen. Besonders lecker ist es übrigens mit Avocado und Tomate.



Eierkuchen gefüllt mit Beeren
Zutaten:
• 50 g Dinkelmehl
• 50 g Mandel-Mehl entölt
• 15 g Kokosmehl
• 1 mittelgroßes Ei
• 1 Prise Meersalz
• 100 - 150 ml Wasser
• Für die Füllung:
• 4 EL Joghurt, natur
• 40 g Beeren, gemischt
• 5 g Puderzucker zum Bestreuen nach Belieben
• 10 g Schokolade, min. 70%

Zubereitung:
• Für die Eierkuchen Mehle, Ei und Salz in einen Mixbecher geben und 100 ml Wasser hinzufügen. Alles mit dem Mixer zu einem glatten Teig verrühren, bei Bedarf noch etwas Wasser dazugeben. Je flüssiger der Teig, desto dünner lässt er sich in der Pfanne verteilen, zu flüssig sollte er aber auch nicht werden.
• Eine beschichtete große Pfanne erhitzen und erst wenn diese wirklich heiß ist, etwa die Hälfte des Teiges hineingießen. Den Teig durch Schenken der Pfanne gleichmäßig verteilen, so dass ein großer runder Eierkuchen entsteht. Mit dem Pfannenwender den Eierkuchen wenden, sobald sich dieser in der Pfanne hin- und herschieben lässt und nicht mehr am Pfannenboden klebt. Den zweiten Eierkuchen genauso zubereiten.
• Schokolade währenddessen im heißen Wasserbad schmelzen lassen. Eierkuchen etwas abkühlen lassen, dann mit Joghurt bestreichen. Gewaschene und abgetropfte Beeren auf den Joghurt geben und die Eierkuchen einrollen. Eierkuchen mit Puderzucker bestreuen und mit der geschmolzenen Schokolade dekorieren.



Mandel Biscotti
Zutaten:
• 150 g gemahlene Mandeln
• 50 g Mandeln
• 1 EL Mandel-Mehl
• 1 TL Backpulver
• 1/2 TL Stevia
• 2 EL Honig
• 1 Bio Zitrone

Zubereitung:
• Backofen auf 160°C vorheizen. Mandel-Mehl, gemahlene Mandeln, Salz und Backpulver vermischen Zitrone warm abspülen, trockenreiben und die Schale fein raspeln. Schale mit dem Honig vermengen und zum Teig dazugeben. Den Teig solange kneten bis ein fester Teigball entsteht
• Mandeln in den Teig einkneten. Teig in 2 kleine Laibe formen, auf das Backblech geben und für etwa 15 Minuten im Ofen backen
• Teig aus den Ofen holen, die Biscotti-Laibe in kleine 2 cm breite Scheiben schneiden. Die Stücken auf dem Backblech ausbreiten und für 15 Minuten backen lassen, zwischendurch einmal werden



Himbeer Tarte
Zutaten:
• 250 g frische Himbeeren
• 200 g Bio Mandel-Mehl, entölt
• 100 g Erythritol
• 100 g Butter
• 100 ml Sahne
• 3 Eier
• 1 Vanilleschote
• 2 EL Himbeermarmelade

Zubereitung:
• Himbeeren kalt waschen und auf einem Küchentuch trocknen lassen
• Butter, Mehl und die Hälfte des Erythritol in eine Schüssel geben und vermengen. Den Teig in eine Kuchenform geben und mit Himbeermarmelade bestreichen
• Vanilleschote mit einem Messer längs aufschneiden und das Mark herauskratzen. Sahne, das restliche Erythritol, Eier und Vanillemark miteinander vermixen und auf den Teig geben
• Die Himbeeren auf den Kuchen schichten und das Ganze bei 160°C für ca. 50-60 min. backen. Nach dem Erkalten die Tarte in 12 gleichgroße Stücke schneiden